Gesundheit: Der Zustand von geistigem, körperlichem und sozialem Wohlergehen.

Kinesiologie ist eine ganzheitliche, komplementärmedizinische Methode. Sie ist ursachenorientiert.

Auch unter Einhaltung der momentanten Vorschriften lässt sich eine hilfreiche Kinesiologiesitzung gestalten. Ich arbeite mehr mit Gespräch, Intuition und Balancen die auch ohne Berührung durch mich möglich sind, oder bei Balancen mit Berührung mit den vorgeschriebenen Schutzmassnahmen.

Keine Lösung ist gleich, sie sind so vielfältig wie die Menschen und ihre Lebensgeschichten. Die Ursachen, die uns aus dem Gleichgewicht bringen können, sind sehr verschieden.

Der Muskeltest ermöglicht es die Körperintelligenz zu nutzten und dadurch die Stärkungen exakt auf den Klienten/die Klientin abzustimmen.

Der Wunsch nach Gesundheit, Veränderung, persönlichem Wachstum und Entfaltung des eigenen Potenzials führt Menschen jeden Alters zur Kinesiologie. Sie lässt sich bei Krankheiten, Beschwerden, nach Unfällen, zur Gesundheitsvorsorge und bei Lernschwierigkeiten einsetzen.

Der Muskeltest das Herzstück der Kinesiologie.

Der Muskeltest ist das einmalige und wertvolle Arbeitsinstrument der Kinesiologie. Zusammen mit der Gesprächsführung ist er ein geeignetes Instrument um die Ursachen aufzufinden, die für das Symptom/Unwohlsein verantwortlich sind und um die Therapieziele zu erarbeiten.

Der Muskeltest zeigt Ungleichgewichte der Energien im Körper an, die zu Störungen der Gesundheit führen. Die individuellen Blockaden des Körpers werden mit dem Muskeltest gefunden und durch Energieausgleich gelöst, die Energie kommt wieder in Fluss und das gesunde Gleichgewicht wird hergestellt. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Nach kinesiologischer Arbeit werden sie mehr Vitalität spüren, geistig wacher sein, Ihre Beweglichkeit steigern und eine erhöhte Eigenwahrnehmung verspüren.

Wer ein Ziel im Blick hat zieht die passenden Lösungen an.

Die Integrative Kinesiologie verbindet kinesiologische Techniken mit dem gesprächstherapeutischen Ansatz von Carl Rogers und psychologischen Aspekten aus den "Fünf Elementen" nach der TMC. Sie wurde in den frühen 1980er Jahren von der Psychologin Rosmarie Sonderegger, IKAMED Institut, Zürich begründet. 

Sie geht davon aus, dass drei Schritte für positive Veränderungen wichtig sind:

  • Erkenntnis der Ursache, die zur gegenwärtigen Situation geführt hat

  • die Neuorientierung, Zielfindung

  • Kinesiologische Arbeit, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und eine solide Grundlage für neues, erfolgreiches Verhalten zu schaffen.

Choisystrasse 11, 3008 Bern

Tel: 031 533 03 05, sandrazahnd@gmx.net

©2019 by N.Dixit